Pella spielt

Kiwanis-Mitglieder in Iowa bauen mit dem Erlös ihres Lebensmittelstandes einen barrierefreien Spielplatz.

Bei einem Spaziergang durch Pella, Iowa, eine Stadt im mittleren Westen der Vereinigten Staaten, hat man das Gefühl, in eine andere Zeit und an einen anderen Ort versetzt worden zu sein.

Pella wurde im Jahr 1847 von Immigranten aus den Niederlanden gegründet. In der Stadt erinnert vieles an ihre Vergangenheit. Da gibt es z. B. das Opernhaus, das im Jahr 1900 erbaut wurde, und die berühmte Vermeer-Mühle aus den 1850er-Jahren, die größte funktionstüchtige Getreidewindmühle der USA. Es gibt sogar einen Kanal mit einer großen funktionierenden Zugbrücke.  

Falls Sie das Glück haben, Pella Anfang Mai zu besuchen, kommen Sie in den Genuss, das jährliche Tulpenfest mitzuerleben. Bei diesem Fest werden niederländische Traditionen gefeiert. Überall blühen farbenprächtige Tulpen, es gibt gutes Essen und gute Musik, traditionelle Kostüme aus den Niederlanden werden präsentiert, Verkaufsstände bieten zahllose Holzschuhe und Handarbeiten an und es finden verschiedene Paraden statt. Vielleicht lernen Sie sogar ein paar Wörter aus dem Niederländischen, der Sprache, die bis zum heutigen Tag von den etwa 10.000 Einwohnern gesprochen wird.

All das und vieles mehr finden Sie auf einem bunten Spielplatz der Organisation Wonder Spelen (etwa „Wunderspiele“). Einst war dieser Spielplatz nur ein Traum, doch dank dem Kiwanis Club Pella ist er Wirklichkeit geworden. 

Angefangen hat alles mit Poffertjes. 

„Jedes Jahr erzielt unser Club beim Tulpenfest beachtliche Einnahmen mit seinem Poffertjes-Stand“, sagt Fred Kreykes, Mitglied des Kiwanis Clubs Pella und Vorstandsmitglied bei Wonder Spelen.  

Poffertjes sind eine niederländische Spezialität, die kleinen Pfannkuchen ähnelt. Der Club ist bekannt für seinen Poffertjes-Stand beim jährlichen Tulpenfest, zu dem nahezu 200.000 Besucher kommen, um die niederländischen Traditionen der Stadt Pella zu feiern.  

„Der Vorstand bittet die Mitglieder oft um Vorschläge, für welche Zwecke die Einnahmen eingesetzt werden sollen“, sagt Kreykes. 

In den letzten Jahren lautete die Antwort: Wir wollen den bereits bestehenden Kiwanis-Park in Pella ausbauen, indem wir ihn um einen barrierefreien Spielplatz erweitern.  

Zur Planung des Spielplatzes und für die Auswahl der geeigneten Spielgeräte stellte der Club ein Beratungskomitee auf, das sich aus Lehrern und Eltern von Kindern mit besonderen Bedürfnissen zusammensetzte. 

Fachkundige Beratung 

Mark Wiskus, Mitglied im Kiwanis Club Pella und Vater einer Tochter mit besonderen Bedürfnissen, stand unverzüglich mit Rat und Tat zur Seite. Er erinnert sich an die Gespräche, die die Clubmitglieder und das Beratungskomitee mit lokalen Familien führten.

„Jedes Mal, wenn wir zur Besprechung unserer Pläne zusammengekommen sind, haben wir unsere Aufmerksamkeit darauf gerichtet, was der Spielplatz bieten sollte, um Familien mit behinderten Kindern zu zeigen, dass ihre Bedürfnisse und Gefühle berücksichtigt worden sind“, sagt Wiskus. „Auf den meisten Spielplätzen gibt es weder Schaukeln noch Rutschen für Kinder mit Rollatoren oder Rollstühlen. Diese Kinder haben oft keine andere Wahl, als den anderen Kindern beim Spielen zuzusehen.“ 

Angie Geetings, Mitglied des Beratungskomitees von Wonder Spelen und Sonderschullehrerin einer Grundschule im Schuldistrikt der Gemeinde Pella, war in der Lage, uns eine einzigartige Perspektive aufzuzeigen. 

„Ich weiß, wie wichtig es ist, dass Kinder die Möglichkeit zum Spielen haben. Durch Spielen werden soziale und motorische Fähigkeiten weiterentwickelt“, sagt Geetings. „Kinder möchten und müssen interaktive Beziehungen zu anderen Kindern und ihrer Umwelt aufbauen.“ 

Sowohl sie selbst als auch die Mitglieder des Kiwanis Clubs Pella haben nur Gutes aus der Gemeinde gehört – insbesondere von Familien ehemaliger und aktueller Schulkinder.  

„Sie freuen sich sehr, dass es in Pella einen angepassten Spielplatz gibt, in dem alle Kinder die Möglichkeit haben, gemeinsam zu spielen und zu interagieren“, sagt Geetings. „Er ist eine wunderbare Ergänzung für Pella und die Spielgeräte sind von höchster Qualität. Kiwanis ist so großzügig gewesen und hat sich stark dafür eingesetzt, unseren Traum Wirklichkeit werden zu lassen.“  

Offiziell eröffnet wurde der Spielplatz – der gemeinsam mit der Partnerorganisation Landscape Structures, Inc. von Kiwanis International gebaut wurde – im Oktober 2021 vom Kiwanis Club Pella mit einer Eröffnungszeremonie. Familien, Gemeindevorsteher, Kiwanis-Mitglieder und viele aufgeregte Kinder genossen einen sonnigen Tag und spielten zusammen. 

„Als wir zusahen, wie die Kinder auf den Geräten spielten, konnten wir uns nur schwer vorstellen, dass wir all das, was wir uns vorgenommen hatten, in nur zwei Jahren geschafft haben“, sagt Wiskus. „Kinder zu sehen, die zuvor noch niemals geschaukelt haben, und zu beobachten, welche Emotionen in diesen Momenten bei den Eltern ausgelöst wurden, war einfach unglaublich.“  


Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s