CAMPEN MIT KIWANIS

In Kiwanis Camps weltweit können Kinder die Natur erkunden.

Kinder können sich in einem Camp frei ausleben. Sie erwerben nützliche Fähigkeiten. Zum Beispiel erfahren sie, wie man zu einer guten Führungskraft wird, in einem Team zusammenarbeitet und die Natur zu schätzen lernt. Vom Nordwesten Amerikas bis in die Schweiz und nach Rumänien – hier einige Beispiele: 

Seit den 1930ern begrüßt das Mt. Hood Kiwanis Camp in Oregon, das vom Kiwanis Club Montavilla gegründet wurde, behinderte Kinder in einem einladenden Umfeld. Auf dem ca. 90.000 m² großen Campinggelände können die kleinen Camper in Rollstühlen und auf Pferden mit adaptiver Reitausrüstung barrierefreie Pfade in der freien Natur erkunden. 

Die Stiftung des Schweizer Kiwanis-Distrikts sponsert jährlich ein einwöchiges Sommercamp für etwa 50 Teenager und junge Erwachsene aus ganz Europa. Dieses Sommercamp findet jedes Jahr in einem anderen Land statt. Die Teilnehmer erwerben Führungsfähigkeiten, erweitern ihre Englischkenntnisse, nehmen an sportlichen Aktivitäten teil und mehren ihr Wissen über andere Kulturen. 

Wie schon der Name sagt, das Kiwanis Fresh Air Camp (Kiwanis Camp „Frische Luft“) gibt Kindern einkommensschwacher Familien die Möglichkeit, die freie Natur zu genießen. Das Camp, das vom Kiwanis Club Knoxville in Tennessee gegründet wurde, motiviert die Camper zu Bastelarbeiten sowie sportlichen Aktivitäten und bietet ihnen drei nahrhafte Mahlzeiten am Tag.  

Wollen Sie weitere Beispiele für verschiedene Kiwanis Camps sehen? Dann suchen Sie in den Archiven des Kiwanis Magazins nach „Camping with the K“


Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s