Schokolade und Mode treffen in Frankreich aufeinander

Sie glauben, Schokolade und Mode passen nicht zusammen? Dann sind Sie noch nie auf der Schokoladenmesse gewesen, die in der Nähe von Bordeaux, Frankreich, vom Kiwanis Club Gradignan Terre des Graves veranstaltet wird.

Welche jährliche Kiwanis-Club-Veranstaltung in der Nähe von Bordeaux zieht durchschnittlich 6.000 Teilnehmer an? Nein, es geht nicht um die weltberühmten Weine dieser Gegend. 

Es ist eine Schokoladenmesse. 

Die Messe, die vom Kiwanis Club Gradignan Terre des Graves veranstaltet wird, bietet vieles an, was man auf einer derartigen Veranstaltung auch erwarten würde. Es gibt z. B. Stände, an denen die Besucher Schokolade von lokalen Herstellern probieren und kaufen können. Doch man findet hier auch etwas, was man nicht unbedingt erwarten würde: eine Modenschau mit Models, die Kleidungsstücke aus Schokolade vorführen!

Zehn Confiseure kreieren Kleider für Models, die zu individuell von den Confiseuren ausgewählter Musik den Laufsteg entlanggleiten. Wie Sie sich bestimmt vorstellen können, wird die Klimaanlage streng kontrolliert, damit die Kleidungsstücke bei all dem Geschehen und den vielen Menschen nicht dahinschmelzen. 

Patrick Artesi, ehemaliger Präsident des Kiwanis Clubs Gradignan Terre des Graves und Präsident der Schokoladenmesse, sagt, dass er besonders den Moment vor der Eröffnung der Modenschau genieße. Es herrscht Hochspannung. Die Musik beginnt. Die Zuschauer raunen „Oh“ und „Ah“ vor lauter Bewunderung für die Kleidungsstücke. Die Bühne wird vom Blitzlichtgewitter hell beleuchtet. 

Ein Paar, das öfter an der Schokoladenmesse teilnimmt, sagte einmal zu den Kiwanis-Mitgliedern, dass die Schokoladenkleider problemlos mit der Mode in Paris konkurrieren könnten. 

Spaß für die Kinder
Auf Anfrage vieler Eltern ermittelte der Club vor kurzem Möglichkeiten, womit man die Kinder begeistern könnte: mit einem Schokoladen-Workshop und Kinderschminken. In dem Workshop lernen die Kinder interessante Fakten über Schokolade und haben die Gelegenheit, mit geschmolzener Schokolade und essbarem Dekor einen Lutscher zu kreieren. 

Der Schokoladen-Workshop war in diesem Jahr sehr gefragt. Deshalb wurde die Teilnehmerkapazität von 200 auf 250 erweitert. Und trotzdem gab es eine Warteliste. Der Club hat sich deshalb entschlossen, die Kapazität im nächsten Jahr noch einmal zu erhöhen – auf 300 Kinder.

Täglich werden neue Ideen eingereicht. Die Mitglieder des Clubs beobachten die Messe und machen sich Gedanken über neue Aktivitäten. Im nächsten Jahr gibt es vielleicht einen Schokoladenskulptur-Wettbewerb für Confiseur-Lehrlinge, für gewöhnlich Teenager im Alter von 15 bis 18 Jahren. 

Natürlich tauchte die Frage auf, was mit den Schokoladenkleidern nach der Messe geschehen würde. Die Antwort: Sie wurden in den Chocolatier-Boutiquen gemeinsam mit einem Zertifikat vom Kiwanis Club Gradignan Terre des Graves ausgestellt und nach einer gewissen Zeit aufgegessen. 

Wie man so schön sagt: „Neun von zehn Menschen lieben Schokolade. Die zehnte Person lügt.“


Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s