Geschichten aus dem Stammbuch

update-8-6-19-genealogy-kids

Kiwanis-Mitglieder tauschen Erfahrungen und Tipps, die sich bei ihrer Ahnenforschung ergeben haben, untereinander aus.

Wir haben die Leser von Kiwanis Aktuell gebeten, von ihren persönlichen Erfahrungen bei der Ahnenforschung zu erzählen. Sie berichten darüber, wie die Suche nach Vorfahren den Familienband gefestigt hat und neue Verwandte ausfindig gemacht wurden. Sie geben Tipps, wie man nach verlorenen Familienmitgliedern forscht.

 

„Wir haben einen Stammbaum zusammengestellt, auf dem alle Familienmitglieder, die ausfindig gemacht werden konnten, aufgezeigt sind. Danach haben wir ein Familienfest mit Musik, Tanz und Poetik veranstaltet. Delegierte aus allen Bereichen der Kiwanis-Familie konnten ihre Erinnerungen untereinander austauschen.“

Martha Andrade Posso
Kiwanis Club Atuntaqui, Ekuador

 

„Mein erster Gedanken war, dass ich in unserer lokalen Bibliothek etwas über meine Familienmitglieder erfahren könnte. Mir wurde bewusst, dass ich mit den meisten Menschen in unserer Stadt (Berne, New York) verwandt war. Deshalb traf ich den Entschluss, meine Ahnenforschung auf die gesamte Stadt, die zu diesem Zeitpunkt insgesamt vier Städte, die Helderberg Hilltowns von Albany County umfasste, zu erweitern. Meine Forschung erfasst mittlerweile 80.000 Personen. Mit etwa 25.000 dieser Personen bin ich verwandt. In meiner High-School-Klasse gab es insgesamt 34 Schülern. 17 dieser Schüler waren Cousins oder Cousinen von mir. Seit 20 Jahren führe ich das Amt als Stadthistoriker aus. Meine Tochter hat die Aufgabe als Stadthistorikerin in zwei Gemeinden von Hilltown übernommen.“

Tipp: „Wenn Sie von anderen um Hilfe gebeten werden, bitten Sie diese Personen darum, auch ihre eigenen Erfahrungen mit Ihnen auszutauschen.“

Ralph Miller
Kiwanis Club Helderbergs, New York

 

„Ich war 53 Jahre alt und kannte nicht einmal den Namen meines Vaters. Nach einem DNA-Test lernte ich meine entfremdete Halbschwester kennen. Wir haben eine Beziehung zueinander aufgebaut und nach übereinstimmenden Namen mütterlicherseits gesucht. Eines Tages zeigten mir meine DNA-Testergebnisse die Verbindung zu einem Cousin zweiten Grades an. Meine Schwester ging diesen Informationen weiter nach und rief mich eines Tages an, um mir zu sagen, dass mein Vater noch lebte!“

Tipp: „Immer am Ball bleiben. Nicht aufgeben! Die Mühe lohnt sich.“

Lisa Wick
Kiwanis Club Courtenay, British Columbia, Kanada

 

„Mein Vorfahre, Thones Kunders, kam im Jahr 1683 mit seiner Familie und anderen Quakern nach Amerika. Auf einer Plakette, die an seinem Haus angebracht ist, steht: ‚An dieser Stelle stand das Haus von Thones Kunders, einem von dreizehn Siedlern aus Germantown. An diesem Ort hat sich die Society of Friends in Germantown zum ersten Mal versammelt. ‚Mitglieder dieser Gesellschaft organisierten im Jahr 1686 den ersten formellen Protest gegen Sklaverei.‘ Ich war sehr stolz, zu lesen, dass der Name meines Ur(x8)-Großvaters auf einem Dokument stand, dass Freiheit für alle Menschen erklärte.“

Penny Fuller
Kiwanis Club Charles Town, West Virginia

 

Tipp: „Überprüfen Sie Familiengeschichten. Besuchen Sie Orte, an denen Ihre Vorfahren gelebt haben. Nutzen Sie Online-Ressourcen.“

George Dixon
Kiwanis Club Waynesville, North Carolina

 

Tipp: „Haben Sie einfach Spaß. Manchmal geht es nur noch langsam und mühselig voran. Legen Sie eine Pause ein. Setzen Sie Ihre Arbeit zu einem späteren Zeitpunkt fort.“

Nancy Witte
Kiwanis Club Denville, New Jersey

 

Tipp: „Ich habe viele ältere Menschen in dem Ort, in dem meine Eltern geboren wurden, angesprochen und sehr viele Informationen erhalten.“

Hansa Naran
Kiwanis Club Waiau Pa, Clarks Beach, Pukekohe, Auckland, Neuseeland

 

Meine Lieblingsgeschichte ist, dass ich im Glauben lebte, deutsch-irischer Herkunft zu sein. Nach einem DNA-Test fand ich heraus, dass ich skandinavisch-irische Herkunft habe.

Stephen Kieffer
Kiwanis Club Ute Pass-Woodland Park, Colorado

 

Tipp: „Legen Sie für jede Person nach der Sie forschen einen Ordner an. Bewahren Sie eine Kopie aller Unterlagen und Informationen die Sie von dieser Person finden, in diesem Ordner auf.“

Daniel Rogers
Kiwanis Club Augusta, Georgia

 

„Mütterlicherseits bin ich mit den amerikanischen Präsidenten John und John Quincy Adams verwandt. Mir wurde gesagt, dass wir nicht reich sind, weil einer unserer Verwandten keiner Bank vertraute. Bei der Überquerung des Hudson Rivers versank sein Schiff mit der gesamten Familie und einer Truhe, in der sich das ganze Familienvermögen befand.

William Umstetter
Kiwanis Club Istrouma, Louisiana

 

„Über Ancestry DNA-Testing, kontaktierte ich eine junge Dame, die angeblich eine Cousine dritten Grades von mir sei. Ihr Vater verstarb bei einem Autounfall als sie noch sehr klein war. Ich habe einige Notizen von meiner Familie überprüft und seinen Namen (und die Bestätigung unseres Verwandtschaftsgrades) darin entdeckt. Sie wollte vor allem ein Bild von ihrem Vater sehen. Sie wusste nicht, wie er ausgesehen hat. Am Ende erhielt sie ein Bild von ihrem Vater, seinem Bruder, seinen Großeltern und von mir.“

Janice Williams
Kiwanis Club Waycross, Georgia

 

„Mein Ur(x4)-Großvater spielte mit anderen Kindern am Ufer des Flusses Shannon in Irland. Die Kinder wurden entführt und in Philadelphia (Pennsylvania) auf einer Auktion verkauft. Sie wurden sehr schlecht behandelt und die Regierung nahm dem Eigentümer die Kinder weg. Mein Vorfahre wurde von einem Plantagenbesitzer aus North Carolina gekauft. Dort ging es ihm gut. Er ging zur Schule und kämpfte im Revolutionskrieg. Er heiratete die Nichte seines Wohltäters und zog nach Tennessee. Seine Nachkommen sind heute in der ganzen Welt verteilt.“

John Loggins
Kiwanis Club Third District, New Orleans, Louisiana


 

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s